Kopfgrafik

 

Neue Studie "E-Partizipation in der Öffentlichen Verwaltung"

Mithilfe von Web 2.0-Technologien beteiligt E-Partizipation Bürger an Entscheidungsprozessen in Politik und Verwaltung. Viele Menschen akzeptieren diesen Trend bereits. Denn für den Großteil der Bürger ist der Umgang mit dem Web eine Selbstverständlichkeit. Das Web dient als Informationsquelle, zum Austausch in sozialen Netzwerken und zur Verbreitung der eigenen Meinung. Auch die öffentliche Verwaltung erkennt das Potenzial einer Bürgerbeteiligung und die Vorteile, Bürger über das Internet in den Entscheidungsprozess auf Bundes-, Landes- und der Kommunalebene einzubinden. Politische Entscheidungen werden verständlicher und damit besser akzeptiert. Darüber hinaus können Politik und Verwaltung durch eine elektronische E-Partizipation leichter neue Ideen der Bevölkerung generieren und neues Wissen über die Auswirkungen von Entscheidungen erhalten.


Der Fachbereich Verwaltungswissenschaften der Hochschule Harz – unter der Leitung von Prof. Dr. Jürgen Stember – und der IT-Dienstleister MATERNA GmbH starten in diesem Sommer eine bundesweite Befragung von Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen zum Thema "E-Partizipation". Ziel der Befragung ist die Ermittlung des Status Quo elektronischer Beteiligungsangebote durch die unterschiedlichsten Verwaltungen.


Im Zeitraum 11. Juli bis 19. August 2011 konnten sich Teilnehmer der 300 größten Städte sowie flächendeckend alle Ressorts der Landes- und Bundesverwaltung an der Online Befragung beteiligen. Den Abschlussbericht der Studie können Sie hier downloaden.


Im Namen der Hochschule Harz und der MATERNA GmbH bedanken wir uns bei allen Interessenten für Ihre Mitwirkung. Wir hoffen, mit der Auswertung einen interessanten Überblick zur derzeitigen Situation der E-Partizipationsangebote unserer Verwaltung zu erhalten.


Für Rückfragen stehen Ihnen gerne Herr André Göbel von der Hochschule Harz (03943-659 434; e-part@hs-harz.de) und Frau Andrea Siwek-Schmidt von der MATERNA GmbH (0231-5599 8292; e-partizipation@materna.de) zur Verfügung.


Vielen Dank.
 

Prof. Dr. Jürgen Stember
Dekan des Fachbereichs Verwaltungswissenschaften
Hochschule Harz
Dr. Winfried Materna
Geschäftsführer MATERNA GmbH


Hinweis: Die Durchführung der Online-Studie erfolgt auf einem Server für akademische Online-Befragungen (Globalpark: EFS Survey). So kann Ihre Anonymität und Datensicherheit garantiert werden.